Bänder


  • Welche Bänderlängen gibt es?
    Dies sind die Maße unserer Bänder. Bitte beachten Sie, dass alle Maße jeweils ohne Schließe angegeben sind.

    Größe XS: lange Seite 95 mm, kurze Seite 60 mm
    Größe S: lange Seite 105 mm, kurze Seite 70 mm
    Größe M: lange Seite 118 mm, kurze Seite 75 mm
    Größe L: lange Seite 128 mm, kurze Seite 85 mm
    Größe XL: lange Seite 140 mm, kurze Seite 95 mm

    Was bedeutet „Breite“?
    Die Anstoßbreite ist der Abstand zwischen den beiden Stegen der Uhr. Am einfachsten messen Sie diesen Wert direkt am aktuellen Armband.
  • Wie lange hält mein NOMOS-Band?
    Horween Genuine Shell Cordovan, das Leder der meisten NOMOS-Armbänder, stammt von einer bestimmten Stelle am Pferdepopo: Dort ist die Haut sehr dicht und dick. Dieses Leder ist extrem strapazierfähig, wasserabweisend und atmungsaktiv. Schon nach kurzem Tragen wird das Band angenehm weich. Normale Lederarmbänder halten in der Regel ein halbes bis ein dreiviertel Jahr. NOMOS-Bänder müssen meist erst nach viel längerer Zeit ausgetauscht werden. Die zarten Velourslederbänder der Damenmodelle von NOMOS Glashütte sind ebenfalls aus hochwertigem Leder, strapazierfähig und langlebig. Auch höchst robust, sturmerprobt und außerdem wasserfest: das Textilband unserer Aqua-Modelle.
  • Wie pflege ich mein Armband?
    Das Leder Ihres Horween-Genuine-Shell-Cordovan-Bandes ist so reich, dass man es nie fetten muss. Es benötigt keine spezielle Pflege. Wenn Sie möchten, können Sie es mit einem milden Waschmittel reinigen und an der Luft trocknen. Danach das Leder mit einem Tuch kurz abreiben, bis es wieder glänzt. Velourslederbänder können Sie wie Schuhe oder Jacken aus Wildleder mit einer entsprechenden Bürste reiben. Das Textilband reinigen Sie am besten mit Wasser und Seife oder einem milden Spülmittel. Spülen Sie das Band dann gründlich aus, damit keine Rückstände zurückbleiben. Anschließend sollte es an der Luft trocknen, bevor Sie es wieder an der Uhr anbringen.
  • Mein Horween-Genuine-Shell-Cordovan-Band hat weiße Flecken bekommen.
    Wenn Sie Ihr Band mal größeren Temperaturschwankungen aussetzen, etwa auf Reisen zwischen Grönland und der Sahara, kann es unter Umständen danach aussehen wie gepudert. Doch das Weiß ist nur Fett, welches aus dem Leder austritt und sich leicht mit einem weichen Tuch wegpolieren lässt. Also kein Problem.
  • Gibt es nur Horween-Genuine-Shell-Cordovan-Bänder?
    Nein. Es gibt auch Bänder aus hellem und dunklem Wild-, also Veloursleder. Diese montiert NOMOS Glashütte vor allem an die kleineren Uhren der Kollektion, denn ihnen stehen sie besonders gut. Auch die drei Modelle der Serie Campus tragen Velours. Für unsere neomatik-Modelle mit champagnerfarbenen Blatt gibt es spezielle Bänder aus naturfarbenem Rindsleder, weil mit ihnen der Ton der Zifferblätter noch besser zur Geltung kommt.

    Für die Uhren der Serie Aqua gibt es außerdem ein hochwertiges wasserfestes Textilband, denn Lederbänder eignen sich weniger gut für den Gang ins Schwimmbad oder in die Sauna.
  • Kann ich auch ein Metallband oder eine Faltschließe für meine Uhr bekommen?
    Leider nein, nicht von uns. Wir liefern unsere Uhren nur mit Leder- oder Textilbändern sowie Dorn- bzw. Flügelschließen.